Homepage Unser StammUnsere GruppenUnsere FahrtenPfadfinder werden!Kontakt
 
 
Pfad-Finder: STARTSEITE > Pfadfinder werden! > Junge Erwachsene

Im Zweifelsfall lieber nicht zu Hause hocken. Neue Menschen kennen lernen. Mit Zelt und Rucksack durch die skandinavischen Wälder ziehen, oder in der Sächsischen Schweiz von Gipfel zu Gipfel. Die Wassertemperatur eines Sees nicht jedes Mal mit dem Finger vortesten. Mitsingen, auch ohne singen zu können. Mit Freunden etwas auf die Beine stellen. Ein Zimmer voller Kinder ohne Kettenhemd betreten. Es heil wieder verlassen. Im Halbschlaf Holzscheite nachlegen, damit das Feuer nachts nicht ausgeht. Mit Jugendlichen auf Augenhöhe sein. Aus dem Alltag ausbrechen.
Etwas ausprobieren.

Auf Neues. Auf Gemeinschaft. Auf mehr als Schule, Uni und Partys. Auf Fahrten durch Europa. Auf Herbstabende mit Gitarren und guter Stimmung. Lust, ganz andere Dinge zu lernen. Die Welt zu erleben und auch anderen dieses Erlebnis möglich zu machen. Lust, sich einzubringen. Teil der größten Jugendbewegung der Erde zu sein. Lust auf Scheeballschlachten und die vierte Runde Mord in Palermo. Auf die Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen. Auf fremde Städte, fremde Länder und Kulturen. Auf gemeinsame Freizeit mit guten Freunden. Auf den Sommer.
Auf die Ferne.

Die Welt erleben:

Auch ohne singen zu können:

Mehr als Schule, Uni, Partys:

Fremde Städte, Länder und Kulturen:

Aus dem Alltag ausbrechen:

Gemeinsam etwas auf die Beine stellen:

Die Welt erleben

Pfadfinden ist nicht nur für Kinder. Ein guter Teil unserer Mitglieder war irgendwann einmal Wölfling, aber nicht selten stoßen auch Jugendliche und junge Erwachsene neu zu uns. Einige von ihnen waren als Kind in anderen Bünden aktiv oder mussten ihren alten Pfadfinderstamm wegen eines Umzugs verlassen, für andere ist Pfadfinden etwas völlig Neues. Egal, zu welcher dieser Gruppen du gehörst: Auf dieser Seite wollen wir dir einige Informationen an die Hand geben und dich einladen, uns kennen zu lernen. Wenn du mehr erfahren und einmal zu einem unserer Treffen kommen möchtest, schick uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Mehr als Schule, Uni, Partys

Ein Pfadfinderbund hat mit Volleyballvereinen oder der Jugendfeuerwehr nur relativ wenig gemeinsam: Es gibt Gruppenstunden und Ferienaktionen, damit hört es aber auch schon wieder auf. Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich bei uns in kleinen Runden von sechs bis zehn Personen. Wir entscheiden gemeinsam, wann wir uns treffen und was wir unternehmen. Einige von uns sind in der Stammesführung aktiv oder führen eine Gruppe Jüngerer. Wir gehen auf Fahrt und reisen in ferne Länder und Städte; wir gestalten die Stammeszeltlager, treffen uns zum Spielen, zum Singen und auch mal für einen Filmabend. Wir sind Gefährten: Gemeinsam suchen wir die Herausforderung, das Abenteuer. Wenn du zu uns stößt, wirst du herzlich aufgenommen.

Aus dem Alltag ausbrechen

Ob man eine Ausbildung macht oder sich auf den Schulabschluss vorbereitet, studiert oder bereits arbeitet: Von Freizeit im Überfluss kann man eigentlich nur träumen. Das wird dir so gehen, und bei den meisten von uns ist es nicht anders. Pfadfinden ist für uns aber keine zusätzliche Belastung, sondern ein Ausgleich: Wir genießen es, unser "normales" Leben ab und zu für ein paar Stunden oder Tage hinter uns zu lassen. Wir sind froh, gelegentlich auf Computer, Auto und vieles andere verzichten zu können. Vor allem aber gibt es ein paar Dinge, die wir nicht verlernen wollen: Zum Beispiel, unser Zelt mit etwas Holz und Seil aufzustellen und uns darin wohl zu fühlen, und in der Mitte ein Feuer zu machen, auf dem wir kochen können. Jede Begegnung mit der Wildnis ruft uns ins Bewusstsein, dass es mehr gibt als unseren Alltag.

Auch ohne singen zu können

Singen: Langweilig? Von wegen. Singen ist für uns weder Stimmtraining noch lästiges Notenentziffern, sondern ein Erlebnis. Wir sitzen im Kreis ums Feuer und schmettern unsere Lieder in die Nacht. Lieder, die man nirgends sonst findet: Generationen von Pfadfindern und bündischen Gruppen haben sie aus aller Herren Länder mitgebracht. Dabei ist es nicht wichtig, ob der Einzelne eine tolle Stimme oder zehn Jahre Chorerfahrung hat oder nicht. Wir singen nicht für irgendein anspruchsvolles Publikum, sondern nur für uns. Wer mit uns singt und sich auf unsere Lieder einlässt, findet unsere Gemeinschaft und trägt selbst dazu bei. - Ein paar Beispiele kannst du übrigens hier auf unserer Homepage anhören, wenn du auf Unser Singen klickst.

Fremde Städte, Länder und Kulturen

Wenn wir von Fahrt reden, meinen wir damit keine Bus- oder Zugfahrt. Pfadfindersippen oder -runden ziehen mit dem Nötigsten los - Karte und Kompass, Rucksack und Zelt. Wohin, wie weit, ob mit einem festen Ziel oder ohne zu wissen, wo man am Abend lagern wird, entscheidet die Gruppe. Manche Fahrten dauern nur ein Wochenende und gehen in die nähere Umgebung, ins Elbsandsteingebirge oder die Lausitz. Größere Fahrten in den Ferien führen uns Pfadfinder ins Ausland: An die finnischen Seen oder in die rumänischen Karpaten, oder nach jenseits der europäischen Grenzen. Auf Fahrt ist unser Zuhause die Kohte, das schwarze Zelt, das sich zerlegen und auf die Rucksäcke verteilen lässt. Wir bauen es abends auf, wo es uns gefällt, und entfachen in der Mitte unser Feuer. Auf diese Weise lernen wir Gegenden und Länder kennen, wie es einem Backpacker kaum möglich ist. Wir bereisen kein Land, sondern wir erfahren und erleben es. Wir sind keine Touristen, sondern Abenteurer.

Gemeinsam etwas auf die Beine stellen

Auch wenn Pfadfinden nicht nur für Kinder ist, sind wir doch in erster Linie ein Kinder- und Jugendbund. Wir wollen jungen Menschen unvergessliche Erlebnisse ermöglichen, wir wollen ihnen einen Rahmen für Spaß und für das Erkunden ihrer Möglichkeiten schaffen und sie gleichzeitig darin bestärken, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Das bedarf erfahrener Anleitung. Wenn du uns besser kennenlernst, wirst du irgendwann die Möglichkeit und Chance haben, eine eigene Gruppe von Wölflingen (7-11 Jahre) oder Pfadfindern (11-16 Jahre) zu übernehmen. Wenn du an so einer Aufgabe Freude hast, bilden wir dich entsprechend unserer pädagogischen Konzeption aus, und du bekommst Unterstützung von einem erfahrenen Gruppenführer oder teilst dir die Aufgabe mit ihm. In Meuten- oder Sippenstunden, während Zeltlagern und auf Fahrt stehst du den Mädchen und Jungen deiner Gruppe zur Seite. Vielleicht traust du dir das zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu, vielleicht siehst du aber auch jetzt schon genau darin deine Herausforderung. Sei dir sicher: Eine Herausforderung ist Pfadfinden allemal, aber eine, die anzunehmen sich lohnt.

Zum Weiterlesen

Unser Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. - der größte interkonfessionelle Pfadfinderbund Deutschlands mit landesweit etwa 30.000 Mitgliedern in ungefähr 200 Stämmen.

Die Goldenen Reiter - kurze Vorstellung unseres Dresdner Stamms.

Der Eintrag "Pfadfinder" in der deutschsprachigen Wikipedia. Guter Einstieg, wenn man sich zum ersten Mal näher mit uns und unserer Geschichte befasst.

Unsere Gruppen - hier stellen sich unsere Sippen, Meuten und Runden vor.

Bündische Geschichte - kurze, sehr informative Einführung vom Stamm Witichis im Deutschen Pfadfinderbund.

Bündisch und Scoutistisch - Begriffserklärung und Geschichtliches aus dem scout-o-wiki.

Edelweißpiraten I - Projekt unserer Sippe Pegasus zum bündischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Rechte Jugendbünde - Blog über HJ-Nachfolger und neurechte "Bünde", die wir entschieden verurteilen.

Gegen den Strom - Dokumentationsband über bündischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus mit 29 Liedbeispielen in Ton und Noten. Tolle CD!

Überbündischer Singeabend - einmal monatlich in unserem Dresdner Stammesheim, eine gute Gelegenheit, um uns kennenzulernen.

Unser Singen - warum wir singen, was wir singen, wie wir singen: Mit ein paar Hörbeispielen.

Edelweißpiraten II - Kölner Bands spielen alte Fahrtenlieder aus dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Tolle Musik!

Finnlandfahrt - zwei finnische Fahrtenberichte unserer Sippe Pegasus und der Runde Feuerreiter aus dem Sommer 2008, mit vielen Fotos.

Bundeslager 2009 - wir in der Sächsischen Zeitung.

Mustangs auf Hajk - Aufgabenfahrt unserer Sippe Mustang während des Bundeslagers 2009.

scout-o-wiki - Ein Wiki mit Informationen rund um das Thema Pfadfinden mit Beschreibung der verschiedenen Bünde und Gruppen.

Pfadfindertreffpunkt - hier diskutieren Pfadfinder über alles mögliche.

Verlag der Jugendbewegung - Zeitschriften, Bücher, Bildbände.

Bundeskämmerei - der Ausrüster unseres Bundes.

Neugierig geworden?

Dann schick uns doch einfach eine Nachricht über das Kontaktformular (Telefonnummer oder E-Mail nicht vergessen!). Wir melden uns dann und sagen dir, zu welcher nächstbesten Gelegenheit du uns kennen lernen kannst.


© BdP Stamm Goldener Reiter - Manche Rechte vorbehalten - Impressum - Kontakt