Homepage Unser StammUnsere GruppenUnsere FahrtenPfadfinder werden!Kontakt
 
 
Pfad-Finder: STARTSEITE > Unser Stamm > Gruppen > Runde Feuerreiter > Fahrten- und Lagerberichte > r/R-unden-Lauf 2010

r/R-unden-Lauf

[Skadi] 17.01.2010 Es ist weiß. Puderweiß. Nebelweiß. Schneeweiß.

Weiß in allen Schattierungen umgibt uns in dieser konturlosen Landschaft.

 

Schon auf dem Weg nach Zinnwald haben wir so unsere Probleme den richtigen Weg zu finden. Immerhin - wir haben es geschafft! Auch das richtige Laufwerkzeug war soweit kein Problem. Während Sesams Ski sich bereits im Auto gemütlich auf Froschs Schulter ausgetropft hatten, liehen wir uns einfach welche aus. Aber dann die bisher schwierigste Frage: Wo wollen wir eigentlich hin? Wir überlegten fieberhaft hin und her und her und hin und erst nachdem Jakob meinen Ski im Graben versenkt hatte und fast ebenso bepudert wie sein Hintergrund mit ihm wieder auftauchte, entschieden wir uns. Auf nach Tschechien! Wenn wir schon mal hier sind, wollen wir auch Palatschinken essen! Smiley

 

Gut getarnt auf freiem Feld schlichen wir die Grenze entlang. Lediglich Schemen im Nebel werden zu erkennen gewesen sein. Da der direkte Weg uns bestimmt nur in die Irre geführt hätte, "entschieden" wir uns kurzerhand für ein paar Meter mehr. Komisch nur, dass uns das bei ca. vier von fünf Kreuzungen passierte. Ach diese paar Kilometerchen... Was macht das schon???

Es heist ja nicht umsonst r/R-unden-Lauf!

Die armen Loipen wären ja auch sehr traurig gewesen, wenn den ganzen Tag keiner vorbei geschaut hätte.

 

Und wo müssen wir jetzt lang? Ungezählte Male heute schon gehört, gibt es doch immer wieder jemanden, der diese Frage stellt. Aber warum muss das an einer Kreuzung ohne Karte sein? *grrrrrrrrr* Die Zeit des Überlegens wurde jedenfalls sinnvoll genutzt, denn während Frosch sich ausruhte, musste Jakob mich doch tatsächlich schon wieder im Schnee versenken. Was er nicht wusste, ein paar Kurven weiter wartete bereits eine große, weiche Schneewehe auf ihn...

Irgendwann haben wir es dann tatsächlich geschafft und sind an unserem Wunschmittagsstützpunkt angekommen. Hmmmmmmm das war lecker!!! Natürlich gab es auch hier effektive Pausennutzung und so verschworen sich Jakob und ich gegen Kay und Sesam, um sie auch ein bisschen in Bodennähe zu bringen. Während Sesam es uns auf dem mal wieder ungeplant langen aber wunderschönen Rückweg vergleichsweise einfach machte, hatten wir mit Kay so unsere Sorgen, die sich erst zurück am Auto als unbegründet erwiesen. Smiley

 

Für mich und wie ich denke auch für die anderen war es ein wirklich sehr schöner Schneetag mit viel Spaß für den man schon mal eher aufstehen kann!

Wann fahren wir das nächste Mal?


so fing alles an
Sesam im Nebel
arme Frosch!
Abfaaaaaahrt
Jakob, das bekommst du zurück

© BdP Stamm Goldener Reiter - Manche Rechte vorbehalten - Impressum - Kontakt